Alternativen zur Adobe Creative Cloud

Seit Adobe seine Designer-Softwarelösungen in ein “Mietmodell“ geändert hat, erhalten zahlreiche Alternativen einen enormen Schub. Denn wer die neue Adobe Creative Cloud immer in der aktuellsten Version nutzen will, wird ab sofort monatlich zur Kasse gebeten. Alte Versionen von Photoshop und Co laufen zwar noch weiter, jedoch werden früher oder später Updates notwendig. Nur wer ein Abo der Creative Cloud abschließt bekommt auch weiter neue Erweiterungen für die Software. Diese Politik trifft nicht nur auf Zustimmung, sondern sorgt auch für allerhand Unmut. Deshalb haben wir auch einige Alternativen für Photoshop unter die Lupe genommen.

Weiterlesen

Gedanken zum neuen Jahr: Responsive Webdesign

Responsive Webdesign – kein Thema hat uns als Webdesigner in den vergangenen Monaten häufiger beschäftigt. Und obwohl das ganze Web scheinbar an allen Ecken und Enden danach verlangt, ist es dennoch schwierig das Konzept auch den Kunden zu vermitteln. Warum sollten sie auf das dynamische Layout setzen? Schließlich kommen ja auch so genug Besucher auf die Seite, so die weitläufige Meinung. Deshalb kommt hier eine kurze -teilweise etwas satirische- Anleitung für Webdesigner im Umgang mit Kunden.

Weiterlesen

Arbeiten mit Easing-Effekten

Aktuell arbeiten wir viel mit Slidern und anderen Objekten, bei denen man eine Überblendung oder ähnliches verwenden kann. Sieht schön aus und ist auch für das Webdesign sehr praktisch. Um diese Animationen zu beschleunigen oder einzubremsen, hält CSS3 einfache Ease-In- und Ease-Out-Effekte bereit. Diese können auch durch die Definition eigener Easings ersetzt werden.

Weiterlesen

Umfrage in der Webdesign-Branche

Im Zeitraum vom 22.10.2011 bis 19.11.2011 wurde eine Online-Umfrage unter Unternehmen der Webdesignbranche durchgeführt und hier erhaltet ihr einen kurzen Überblick über die wichtigsten Ergebnisse dieser Umfrage, welche Marian Schellmoser im Rahmen seiner Bachelor-Thesis durchgeführt hat.

Weiterlesen

Fünfte Beta von iOS 5 freigegeben

Zu iOS 5, welches sich noch in der Beta-Phase (Nummer 5) befindet, ist nun das Changelog aufgetaucht und gibt diverse Sachen preis, die von Interesse sein dürften. Schließlich wird es im nächsten iPhone-Ableger zum Einsatz kommen. Die Rede ist von vielen Verbesserungen, wovon auch das iCloud Feature profitieren dürfte. So soll man durch einen Apple-Account zum Beispiel die Registrierung recht schnell abwickeln können. Nötig wäre nur eine gültige Email-Adresse.

In Sachen iBooks wurde sich auch zusammengesetzt und man wendet sich den, in iBooks 1.2.2 noch recht auffälligen Darstellungsfehlern zu. iBooks 1.3 soll hier die Schrauben nachziehen. Auch Airplay soll einen Feinschliff erhalten und in Zukunft die Synchronisation zwischen iPad 2 und Apple TV möglich machen.

Des Weiteren scheint man bei Apple zusätzlich an einer erweiterten Spracherkennung zu experimentieren, die für die fünfte Beta von iOS 5 den Entwicklern also schon vorliegen könnte. Nuance Communications, so wird gemunkelt, soll die Spracheerkennung beigesteuert haben und weiter heißt es, dass Apple Interesse an dem Unternehmen habe.

Tester für WordPress 3.0 Beta 1 gesucht

Das Team um WordPress hat eine erste Beta der neuen Blogsoftware veröffentlicht und sucht nun Betatester. Die Version 3.0 soll viele neuen Funktionen bieten, an denen zum Teil jedoch noch gearbeitet wird.

Weiterlesen

App Store – Apple vergrault Entwickler

Schon seit einer Weile kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Apple und den Entwicklern, die Anwendungen für Apples App Store programmieren. Bevor eine Anwendung, auch App genannt, ins App Store aufgenommen wird, muss sie erst noch zahlreiche Etappen durchlaufen, in denen sie kontrolliert wird. Einige sprechen hier jedoch nicht mehr von Kontrolle, sondern vielmehr von Zensur.

Weiterlesen
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum