Die besten SEO Methoden für Casino-Webseiten

Online Casinos sind für die Betreiber ein einträgliches Geschäft. Aber auch Ratgeber- und Affiliate-Seiten, die sich mit Online-Casinos oder Games befassen, können sich für die Macher als eine “Goldgrube” erweisen. Voraussetzung ist jedoch, dass sich genügend Nutzer, in dem Fall Spieler, im Casino anmelden. Dies setzt wiederum eine hohe Bekanntheit und ein sehr gutes Ranking in den Google-Suchergebnissen voraus, was wiederum nur mit professionellen SEO-Methoden gewährleistet werden kann.

Die finanziellen Möglichkeiten, die Casino-Webseiten bieten, sind auch der Grund, warum Online Casinos und entsprechende Ratgeberseiten wie Pilze aus dem Boden schießen. Wenn sich ein Spieler über die Ratgeberseite im Casino anmeldet, kann der Betreiber der Ratgeberseite mit einer saftigen Provision vom Online Casino rechnen. Das Online-Casino wird sich über Einzahlungen des Spielers und Gewinne aus den angebotenen Spielen freuen.

Guter Content oder die besten Spiele reichen nicht aus

Viele meinen, dass die Casino-Webseite nur genug gute Spiele und ein attraktives Bonus- und Serviceangebot aufweisen muss, damit es mit dem Werben um die Spieler klappt. Das allein reicht jedoch nicht aus. Auch bei Affiliate-Seiten hilft ein hochwertiger Content und ein paar Links auf andere Seiten meist nicht, um im Ranking der Suchmaschinen, insbesondere bei Google weiter oben berücksichtigt zu werden.

Dass die beworbene Casinoseite ein konkurrenzfähiges Angebot haben muss und Affiliate-Seiten sauber programmiert sowie mit interessierten Inhalten versehen sein sollte, versteht sich von selbst. Um ein gutes Ranking zu erreichen, müssen Casino-Webseiten zusätzlich eine wohl durchdachte Linkstruktur aufweisen. Sie dürfen auch nicht überoptimiert sein. Der Inhalt muss außerdem einzigartig, also „unique“ sein. Zudem sollten die Seiten kein „Textspinning“ oder „Cloaking“ beinhalten. Es sollte außerdem nicht penetrant auf eigene „Unterseiten“ verwiesen werden und der Inhalt sollte sich in erster Linie an die Leser, also den realen Kunden, wenden und nicht nur an die Suchmaschinen. Anderenfalls kann es sogar passieren, dass die Webseite bei Google aussortiert wird. Der Inhalt muss natürlich immer aktuell gehalten werden und es sollten keine riesigen Datenmengen enthalten sein. Nicht zuletzt darf die Seite nicht kontraproduktiv mit Werbebannern und Pop-Up-Fenstern überladen werden.

Die sechs wichtigsten Punkte die es zu beachten gilt:

  1. angemessene und durchdachte Linkstruktur
  2. keine Überoptimierung
  3. kein Textspinning oder Cloaking
  4. hohe Aktualität
  5. keine Datensammlungen
  6. in Maßen eingesetzte Werbung

Was kann sonst noch getan werden?

Da es eine Vielzahl an Mitbewerbern am Markt gibt, hat es sich als nützlich erwiesen, bestimmte thematische Nischen zu besetzen. Für Casino-Webseiten heißt das im Besonderen, dass der Inhalt nicht zu allgemein sein darf. Es müssen inhaltlich Themen ausgewählt werden, welche die Seite zu einem Auftritt mit gewissen Alleinstellungsmerkmalen macht. Viele werden jetzt sagen, das ist kein wirklich neuer Rat. Das ist es nicht, aber damit bewegt sich der Seitenentwickler bereits in einem „Becken“ mit wesentlich weniger Mitbewerbern. Beispielsweise kann sich der Inhalt einer Seite hauptsächlich auf Mobile Casino Apps beziehen und nicht nur als eine Art Katalog für verschiedenste Online Casinos wie Futuriti Casino, MrGreen oder Jackpot City. Die Seite wird so wesentlich häufiger angeklickt werden. Sinnvoll ist es auch, bestimmte Optimierungstools zu verwenden. Diese prüfen entweder die Relevanz der Keywords für Suchmaschinen wie Google und verhindern eine Überoptimierung. Als besonders gute Tools haben sich Seolyze und das von WordPress zur Verfügung gestellte Analysetool erwiesen.

Die Einbindung und Reaktivierung von Expired Domains, also von Betreibern eingestellte Webseiten, samt zurückgegebener Domains mit hochwertigen Backlinks, haben sich ebenfalls als sehr nützlich herausgestellt. Damit ist es möglich, sich die mühsame Arbeit und die lange Zeit zum „Hochlisten“ einer neuen Seite zumindest teilweise zu ersparen. Überhaupt sollten neu erzeugte Backlinks mit „Köpfchen“ gewählt und eher sparsam eingesetzt werden. Vor allem sollte vermieden werden, dass die Links mehrfach oder zu thematisch irrelevanten Seiten verweisen, um zu verhindern, dass die Seite beim Ranking ausrangiert wird.

Keine Kommentare

Antworten

Sie müssen eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum