HTML5 und CSS3: Was geht mit welchem Browser am besten?

Wer für seine Kunden Webseiten erstellt, verwendet oft Techniken wie HMTL5 oder CSS3. Doch oft stößt man an Grenzen bei der Umsetzung seiner Ideen, weil der Browser die jeweilige Technik nicht unterstützt.

Gut, die meisten werden jetzt sicher sofort an den Internet Explorer denken, aber auch andere Browser haben so ihre Probleme mit der ein oder anderen Technik.

Ob der jeweilige, eingesetzte Browser mit CSS3 zurechtkommt, kann man zum Beispiel bei http://css3test.com/ testen. Hier wird dann ziemlich schnell eine umfassende Testreihe abgearbeitet und man erfährt, wie gut der Browser mit CSS3 umgehen kann. Eine Übersicht verrät, dass der Internet Explorer 9 nur 39 % der Tests erfolgreich bestanden hat. Bei Opera 11.61 sind es 56 %, beim Firefox 10 61 % und bei Google Chrome in Version 16.x 62 %.

Für HTML5 gibt es auch eine Handvoll Übersichten über die Fähigkeiten der einzelnen Browser. Zum Beispiel findet man unter http://www.fmbip.com/litmus/ eine ziemlich gute Übersicht, was der jeweilige Browser kann und was nicht. Doch eine allumfassende Übersicht fehlte bislang. Die kann man jetzt auf http://html5please.us/ finden. Hier findet man eine einfach zu bedienende Übersicht mit einer knappen Einschätzung und eventuell auch Warnungen. Falls es polyfills gibt, erhält man hier entsprechend Rat. Man bekommt eine tolle Übersicht zur schnellen Orientierung in Sachen HTML5 und CSS3 geboten.

Keine Kommentare

Antworten

Sie müssen eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum