Noch kein Ergebnis zu schnellem Internet

Die Gespräche zwischen der Bundesregierung und der Telekom haben noch zu keinem Ergebnis über den weiteren Ausbau des schnellen Internet vor allem in ländlichen Regionen geführt. Im Rahmen eines zweiten Konjunkturprogramms soll jedoch eine Breitband-Strategie ausgearbeitet werden.

Bundeskanzlerin Merkel: „Ich bin nach dem Gespräch sehr zuversichtlich, dass es uns gelingt, unseren Breitbandmarkt gemeinsam mit unseren leistungsstarken Telekommunikationsanbietern zügig auszubauen“. An dem Treffen mit der Bundesregierung nahmen unter anderem Telekom-Chef René Obermann und Vodafone-Chef Fritz Joussen teil. Gegenüber n-tv sagte Joussen: „Ich glaube, wir sind ein ganz gutes Stück vorangekommen und der Wille ist auf jeden Fall da. Und es ist natürlich wichtig, dass wir auch in den entlegenen Gebieten gute Breitband-Versorgungen haben.“ Allerdings liegen noch keine konkreten Pläne vor. Man wolle neben dem Glasfasernetz auch verstärkt auf das Funknetz setzen, um einzelne Kommunen und Endkunden zu erreichen. Bislang sind immer noch 5 Millionen Menschen vom schnellen Internet abgeschnitten.

Keine Kommentare

Antworten

 
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum