Raubkopierer werden in Frankreich vom Internet ausgeschlossen

Die französische Nationalversammlung hat jetzt mit einem umstrittenen Gesetzt zur Bekämpfung von illegalen Raubkopien auseinender gesetzt. Den Raubkopierern droht nun eine Internetsperre.

Mit 296 zu 233 stimmten die Abgeordneten für den Gesetzentwurf. Dieser steht zwar im Widerspruch zur europäischen Gesetzgebung und ist technologisch längst überholt. In den nächsten Tagen muss noch der Senat über das Gesetz abstimmen. Wer beim illegalen Herunterladen von Daten erwischt wird, wird nach einer einmaligen Verwarnung vom Internet „ausgeschlossen“.

Allerdings forderte das EU-Parlament erst kürzlich, dass Niemandem der ugang zum Internet verweigert werden dürfe. Doch das Gesetz hat noch andere Probleme. Schließlich gibt es viele WLAN-Hotspots und andere ungesicherte Zugänge, die nicht kontrolliert werden können.

Keine Kommentare

Antworten

Sie müssen eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum