Streit um alternative Suchergebnisse: Google präsentiert Kompromiss

Google hofft offenbar auf eine schnelle Einigung im Streit mit der EU. Der Suchmaschinenriese präsentierte vor kurzem seinen Kompromiss und veröffentlichte gleich das ganze 93-seitige Dokument. Ob sich damit allerdings die Meinungsverschiedenheiten mit der EU-Kommission aus dem Weg räumen lassen, scheint unklar. Den Amerikanern droht weiterhin eine Strafe in Milliardenhöhe. Auch wenn in den Suchergebnissen jetzt die Alternativen der Konkurrenz auftauchen sollen, sind EU-Kommissare wie Michel Barnier und Günther Oettinger damit offenbar noch lange nicht einverstanden.

Dreimillionste .eu Domäne an Deutschen vergeben

Die dreimillionste .eu Domäne wurde jetzt an einen Deutschen vergeben. Damit liegt .eu nun auf Platz 9, hinter Endungen, wie .com und .de. Das hat die Europäische Kommission am Mittwoch in Brüssel mitgeteilt. Wo der deutsche Internetnutzer lebt, ist indes nicht bekannt.

© 2008 - 2018 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Datenschutz | Impressum