20 kostenlose Fonts, die auch Umlaute enthalten

Jeder Designer kennt das Problem. Da findet man im Netz eine schicke Schriftart, die dazu auch noch kostenlos ist, und dann kommt leider das böse Erwachen. Aus “Gäste” werden nur noch “G_ste”, da dass “ä” in dieser Font nicht definiert ist, weil es im Englischen ja keine Umlaute gibt. Oder man muss eben doch für die Vollversion Geld auf den Tisch legen, um alle Sonderzeichen und Umlaute nutzen zu können. Hier findet ihr deshalb eine Auflistung von 20 frei verfügbaren, kostenlosen Schriften, die auch die deutschen Umlaute enthalten.

Google Web Fonts: Komfortablere Verwaltung der Fontsets

Die zunehmende Zahl von Schriftarten der Google Web Fonts macht eine übersichtliche Einbindung der Fonts im Entwicklungsprozess des Designs zunehmend schwierig. Google kündigte deshalb auf der Google I/O 2011 an, das Angebot zu einem Verzeichnis um- und auszubauen.

© 2008 - 2018 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Datenschutz | Impressum