Wie man Daten in mobilen Endgeräten schützt

Nicht zuletzt durch die Netbooks tragen Menschen immer mehr persönliche Daten permanent mit sich herum. So steigt natürlich auch die Gefahr des Missbrauchs von verschiedenen Informationen und persönlichen Daten.

Wie kann man diese Daten nun am effizientesten schützen? Die sicherste Methode ist es die Daten zu verschlüsseln. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten: Privatanwender können dafür das Windows-Bordmittel Encrypted File System (EFS) nutzen. Ganze Datenträger kann man zum Beispiel mit Bitlocker schützen. Dieses Programm ist in Windows Vista und 7 vorhanden. Unter Mac OS nennt sich das Verschlüsselungs-System File Vault. Damit können allerdings nur ganze Benutzerverzeichnisse verschlüsselt werden. Die Qualität der Verschlüsselung ist nicht besonders hoch, hält aber zumindest Möchtegernhacker vom Datenzugriff ab.

Eine bessere Verschlüsselung bietet die kostenlose Open-Source-Software TrueCrypt. Die Verschlüsselungsalgorithmen sind laut heise.de auch unknackbar, wenn das verwendete Passwort sicher ist. Zudem gibt es auch Lösungen für MicroSD- und SD-Karten, sowie USB-Sticks.

Keine Kommentare

Antworten

Sie müssen eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum