Adobe bringt Schriften-Paket Source Code Pro raus

Nachdem man bei Adobe im vergangenen Monat schon recht erfolgreich die Schrift Source Sans Pro herausgebracht hat, wurde man dadurch offenbar beflügelt und legt nun mit Source Code Pro nach. Die Source Sans Pro-Schrift wurde bislang schon 68.250 Mal heruntergeladen. Dabei waren die Macher überrascht davon, dass eine nicht-proportionale Schriftart mit fester Zeichenbreite eine solche Resonanz hervorrufen konnte.

Die Source Sans Pro-Schrift wird auch in den HTML-Editor Adobe Edge Code integriert werden. Das komplette Paket mit sechs verschiedenen Schriftausführungen wird auch Teil des neuen Adobe Edge Web Fonts-Services sein.

Aber warum muss es ausgerechnet eine Monospace-Schriftart sein? Natürlich muss man nicht zwangsläufig eine Monospace-Schriftart verwenden, aber es kann schon sinnvoll sein. Aber viele dieser nicht-proportionalen Schriftarten leiden unter drei Hauptproblemen: Erstens sind die Kleinbuchstaben bei solchen Schriftarten in ihrer Breite sehr limitiert, was schnell einen stark verdichteten Text hervorruft und somit die Augen beim Lesen übermäßig beansprucht. Das zweite Problem steht dann aber wiederum im Gegensatz zum Ersten, denn die Zeichenabstände von Kleinbuchstaben sind doch recht weit gefasst. Und es gibt eine Menge dieser Schriftarten, deren Details eigentlich zu viel verspielt wirken.

Bei der Erstellung der Großbuchstaben hatten die Designer der neuen Schriftart eigentlich leichtes Spiel, denn sie wurden mit lediglich 60 % der Breite in das em-Quadrat eingepasst. Nur M und W bedurften einer etwas stärkeren Bearbeitung. Bei den Kleinbuchstaben legte man Wert auf die eleganten vertikalen Proportionen. Außerdem achtete man darauf, dass es einen recht großen Unterschied in der Höhe der Groß- und Kleinbuchstaben gibt, damit das Lesen eines langen Textes nicht zu anstrengend wird. Die Buchstaben sollten auch alle so einfach wie möglich gestaltet werden. Lediglich i, j und l erhielten Serifs. Die komplette Schriftfamilie steht ab sofort auf dem Open@Adobe-Portal auf SourceForge bereit. Auch bei Adobe Edge Web Fonts, Typekit, WebINK, and Google Web Fonts kann man diese Schriften erhalten.

Keine Kommentare

Antworten

Sie müssen eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum