Streit um alternative Suchergebnisse: Google präsentiert Kompromiss

Google hofft offenbar auf eine schnelle Einigung im Streit mit der EU. Der Suchmaschinenriese präsentierte vor kurzem seinen Kompromiss und veröffentlichte gleich das ganze 93-seitige Dokument. Ob sich damit allerdings die Meinungsverschiedenheiten mit der EU-Kommission aus dem Weg räumen lassen, scheint unklar. Den Amerikanern droht weiterhin eine Strafe in Milliardenhöhe. Auch wenn in den Suchergebnissen jetzt die Alternativen der Konkurrenz auftauchen sollen, sind EU-Kommissare wie Michel Barnier und Günther Oettinger damit offenbar noch lange nicht einverstanden.

Weiterlesen

Das Bild als Abmahnfalle: Vorsicht bei direkten URLs

Blogger und Internetanbieter halten mal wieder den Atem an und schon wieder, wie auch bei der Abmahnfalle im Fall RedTube, ist das Landgericht Köln beteiligt. Das hat jetzt in erster Distanz einem Fotografen Recht gegeben, der seine Urheberrechte durch eine Online-Portal-Betreiberin verletzt sah. Die Frau hatte Fotos von Pixelio.de, einem Anbieter für Stockfotos, auf ihrem Blog über direkte URLs eingebunden und laut den Forderungen der Fotoseite gekennzeichnet. Das reichte dem Kläger nicht und so könnte nun eine neue Abmahnwelle drohen.

Weiterlesen

Facebook Paper-App: Am 3. Februar geht’s offiziell los

Jetzt ist die Katze endlich aus dem Sack. Wir hatten vor kurzem schon einmal über eine mögliche Reader-App von Facebook als Konkurrenz zum Rivalen Flipboard berichtet und nun hat der Social Media-Gigant das Projekt endlich offiziell bestätigt, dass es am 3. Februar 2014 endlich starten soll. Damit will das Unternehmen von Mark Zuckerberg offenbar den Nachrichtenkonsum der User grundlegend umbauen und sich selbst als Anlaufstelle für den News-Konsum der Nutzer etablieren.

Weiterlesen

Neuer Browser von The Pirate Bay zeigt noch Schwächen

Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum hat sich die Filesharing-Plattform The Pirate Bay jetzt die große Aufgabe gesetzt, die Welt zu verbessern. Jedenfalls will man mit dem neuen Browser, der eigentlich genauer gesagt nur aus dem bekannten Firefox und der kostenfreien Anonymisierungssoftware “Tor” besteht.

Weiterlesen

Sportartikel-Hersteller schließen Amazon & Co. aus

Nachdem schon Adidas seinen Händlern den Vertrieb über Drittplattformen wie Amazon & Co. untersagt hatte, schließen nun auch andere Sportartikel-Hersteller wie Deuter und Lowa den Handel über diese Portale aus.

Weiterlesen

Google: Weniger Platz für organische Suchergebnisse

Wenn man bei Google einen Suchbegriff eingibt, dann erwartet man, dass man jede Menge Suchergebnisse angezeigt bekommt. Der Platz für organische Ergebnisse wird beim Suchmaschinenriesen aber immer weniger. Mittlerweile sind große Bereiche auf der Ergebnisseite mit Links für die hauseigenen Dienste des Internetgiganten belegt.

Weiterlesen

Die “schwarzen Schafe” der Branchenverzeichnisse und die überraschende Entgeltklausel

Da will der Unternehmer seine Firma im Internet in einem für ihn kostenlos scheinenden Branchenverzeichnis unterbringen, gibt seine Daten Preis und liest den Vertrag aufmerksam. Und obwohl er nichts von einem Entgelt gelesen hat, flattert ihm später eine Rechnung für diesen Eintrag ins Haus. Die sogenannte überraschende Entgeltklausel ist unter bestimmten Voraussetzungen aber vielleicht sogar unwirksam. Deshalb sollte man vor dem Begleichen des Rechnungsbetrages noch einmal genau hinschauen. Im Fall mit dem Aktenzeichen: VII ZR 262/11 hat der Bundesgerichtshof vor kurzem nämlich festgestellt, dass die überraschende Entgeltklausel für einen Eintrag im Internet unwirksam ist.

Weiterlesen

Sieben interessante Social Media Facts

Die Social Media Week wird alljährlich im September in der ganzen Welt durchgeführt und passend dazu wurde eine Infografik von socialnomics.net veröffentlicht, die interessante Einblicke in die Welt der sozialen Netzwerke und ihrer Möglichkeiten gewährt. So erreicht man mit sozialen Netzwerken und Blogs 80 % der aktiven Internet-User.

Weiterlesen

Spry von Adobe ab jetzt auf GitHub abrufbar

Um Webseiten für den Endnutzer interessanter zu gestalten, führte Adobe mit Spry ein freies Ajax-Framework für Dreamwaver ein. In den letzten Jahren haben sich aber Frameworks wie JQuery immer weiter entwickelt, so dass Spry immer mehr an Bedeutung verloren hat. Adobe wird nun keine weiteren Anstrengungen mehr in die Weiterentwicklung von Spry investieren, es aber dennoch auch über den GitHub mit MIT-Lizenz weiter zur Verfügung stellen. Somit haben Designer auch in Zukunft Zugang. Eine Erweiterung ist bei Bedarf immer noch möglich. Mit den Beiträgen zu JQuery UI, JQuery Mobile und anderen Frameworks will Adobe einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Erfahrungen im Design für mobile Endgeräte leisten.

Google Web Fonts: Komfortablere Verwaltung der Fontsets

Die zunehmende Zahl von Schriftarten der Google Web Fonts macht eine übersichtliche Einbindung der Fonts im Entwicklungsprozess des Designs zunehmend schwierig. Google kündigte deshalb auf der Google I/O 2011 an, das Angebot zu einem Verzeichnis um- und auszubauen.

Weiterlesen

Neue Thüringer Imagekampagne gestartet

Der Thüringer Wirtschaftsminister Matthias Machnig gab jetzt den Startschuss zu einer Werbeoffensive, welche die Stärken des kleinen Landes in der Mitte Deutschlands noch besser in das Licht der Öffentlichkeit rücken soll. Dabei will man zeigen, dass man mehr zu bieten hat als die Rennsteig, Wartburg, Bratwurst und Klöße.

Weiterlesen

Similarsites.com findet thematisch passende Seiten

Jeder von uns kennt sicher das Problem: Da stößt man beim Stöbern im Netz auf eine total coole Seite und denkt sich: Hey, davon muss es doch noch mehr geben? Also entweder beim Branchenriesen Google gesucht und man erhält jede Menge Suchergebnisse, die nicht unbedingt passen.

Weiterlesen

Siemens hat die beste Konzernwebsite… mal wieder

Beim fünften alljährlichen FT Bowen Craggs Index, dem Ranking für Konzernwebsiten der Financial Times und der Unternehmensberatung Bowen Craggs, wurden die weltweit -nach Marktkapitalisierung- größten 75 Websiten von Unternehmen unter die Lupe genommen.  Gewonnen hat zum dritten Mal ein deutscher Konzern: Siemens.com

Gemessen wird nach einem Kriterienkatalog, mit dem die Experten folgende Punkte in ihre Bewertung einbeziehen:

  • Aufbau (Informations-Architektur, Navigation)
  • Botschaft (inhaltliche und visuelle Aussagen)
  • Kontakt (Effizienz der Kontaktaufnahme und der Informationsvermittlung)
  • Einsatz von Technologie (Video, Podcasts, interaktive Werkzeuge)

Außerdem werden die Websites auf ihre Nützlichkeit für folgende Benutzergruppen untersucht:

  • Jobsuchende
  • Journalisten
  • Kunden
  • Aktionäre bzw. Investoren
  • Interessierte Öffentlichkeit bzw. Organisationen und Vereine

Das komplette Ranking kann man hier ansehen. Eine Fotogalerie der Top10 findet man hier.

Facebook: Automatische Gesichtserkennung deaktivieren

Seit dieser Woche verknüpft Facebook automatisch Personen mit Fotos, die man auf sein Profil hochlädt. Damit suggeriert einem Facebook, dass man nun schneller und einfacher Freunde auf seinen Bildern markieren kann bzw. dass man selbst auf Bildern von Freunden markiert wird. Natürlich gab es diesbezüglich keine große Ankündigung seitens von Facebook… Datenschützer sind natürlich in Deutschland gleich wieder auf den Barrikaden. Wer die automatische Gesichtserkennung abstellen will geht wie folgt vor:

1. „Privatsphäre-Einstellungen“ im Konto aufrufen
2. Auf der Seite der Privatsphäre-Einstellungen den Link „Benutzerdefinierte Einstellungen“ im unteren Teil aufrufen
3. Im Unterpunkt „Dinge, die andere Personen teilen“ gibt es die Option „Freunden Fotos von mir vorschlagen“, diese Einstellungen kann man bearbeiten…
4. Im folgenden Dialog einfach „Aktiviert“ auf „Gesperrt“ stellen

Und schon ist man „sicher“ ;-)

Falls ihr Fragen dazu habt oder allgemein zu dem Thema etwas schreiben wollt, dann schreibt einfach einen Kommentar zu diesem Beitrag.

Online-Petition gegen Internet-Sperrung von Kinderpornografie

Franziska Heine in Initiatorin der Online-Petition, die sich gegen die Sperrung von kinderpornografischem Material im Internet wehrt. Sie kündigte eine verfassungsklage gegen das neue Gesetz an, welches vergangene Woche verabschiedet wurde.

Weiterlesen
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum