Google AdWords Express: Neues Werbe-Möglichkeiten für den lokalen Markt

Neben den bisher schon bekannten Tools zur Vermarktung wie Google AdWords und Google Places startet Google nun seinen neuen Service AdWords Express. Hierbei haben die Entwickler vorrangig das Augenmerk auf Firmen gelegt, die sich und ihre Produkte in ihrer Region bekannter machen wollen.

Eine Google AdWords Express-Anzeige erscheint beim Nutzer in den folgenden zwei Fällen:

  • Der Standort des Google-Nutzers liegt innerhalb eines 25 km-Umkreis zum Unternehmen, welches die Werbung platziert hat.
  • Der Nutzer hat in die Suchleiste Begriffe eingegeben, die eindeutig Hinweise auf den Standort enthalten und diese passen dann zum werbenden Unternehmen.

Die erste Möglichkeit dürfte wohl eindeutig sein und beim zweiten Fall ist klar, dass wenn jemand “Elektronik-Fachmarkt in Altenburg” eingibt, bekommt er ebenfalls die dazu passende Anzeige präsentiert. An diesen beiden Einstellungen kann der Kunde derzeit auch nichts einstellen.

Was sind nun die Unterschiede zu den schon bekannten Tools wie Google AdWords und Google Places?

Google AdWords Express ist im Aufbau bewusst einfach gehalten, d.h. jeder noch so unbedarfte Kleinunternehmer soll damit seine Firma regional bewerben können. Das geht dann natürlich auch mit einer gewissen Einschränkung der Optimierungsmöglichkeiten einher. Die Google AdWords Express Anzeigen erscheinen außerdem nur in der normalen Google-Suche und in Google Maps, sowie in den mobilen Ablegern dieser beiden Dienste. Der Werbende kann hier nicht wie bei Google AdWords Anzeigen im Werbenetzwerk schalten. Bei Google AdWords Express ist derzeit keine Keyword-Recherche möglich. Man kann hier keine Suchbegriffe eingeben, unter denen man als Unternehmen gefunden werden möchte. Bei AdWords Express kann man nur Kategorien auswählen und selbst einen Text eingeben. Google ermittelt dann auf der Basis dieser Eingaben sinnvolle Keywords, bei denen die Anzeige dann angezeigt wird.

Die Kosten

Wie auch bei AdWords bezahlt man bei AdWords Express nach den getätigten Klicks. Und auch hier wird dann dieser Klickpreis nach einem internen Auktionsverfahren ermittelt. Allgemein dürfte also davon auszugehen sein, dass der Klick-Preis recht niedrig angesiedelt sein sollte, da es sich ja um eine regionale Plattform handelt und man sich hier nicht gegen alle Unternehmen des Landes durchsetzen muss. Die niedrigste Preis für eine Platzierung, den man im Monat ansetzen kann, liegt bei 40 €. Diesen Betrag muss man allerdings von Hand eingeben. Die weiteren Staffelungen sind 80, 150 und 360 Euro im Monat.

Für wen lohnt es sich?

Die Zielgruppe von Google AdWords Express kann recht klar definiert werden. Es sind regional tätige Unternehmen, wie zum Beispiel der Bäcker von nebenan oder der Tischler aus dem Nachbarort, die ihre Werbung schnell im Internet platzieren wollen und dabei keinen großen Aufwand betreiben möchten. Die einfache Handhabung ist ein großer Vorteil, gerade für den unerfahrenen Nutzer. Aber gleichzeitig ist diese Einfachheit auch ein gewisser Nachteil, da dadurch eine Vielzahl von Einstellungs- und Optimierungsmöglichkeiten verloren geht.

Keine Kommentare

Antworten

Sie müssen eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum