Neue Kunden über Facebook – Audience Insights für Marketers

Mit Audience Insights gibt Facebook Marketers ein neues Tool zur Hand, welches ihnen einen Einblicke in deren Zielgruppen über die Profile und deren Aktivitäten auf der Social-Media-Site geben kann. Facebook reformiert damit ihr bisheriges Angebot für Marketers und gibt damit dem Marketingprofis ein umfangreiches Werkzeug zur Hand.

Wer schon länger auf Facebook Werbung für sein Produkt macht, wird sich noch an die zum Download bereitstehenden Excel-Auswertungen erinnern, welche mit ihrer mangelhaften und unübersichtlichen grafischen Aufbereitung sowie ihrer konzeptionellen Limitierungen nicht den gewünschten Einblick in die Produkttargetierung bieten konnten. Dies soll Audience Insights nun ändern: konnte man mit den bisherigen Page Insights und dem Werbeanzeigen-Targetings nur die bestehende Interaktion der Site mit Nutzern einsehen beziehungsweise die mit den Anzeigen erwünschte Zielgruppe erreichen, kann man mit dem neuen Insights Tool nun ermitteln, welche Kunden sich in der Nähe eines eigenen Shops befinden, für was sich die betreffenden Kunden interessieren und ob sie eher on- statt offline shoppen.

audience_insights_graphic

Marketers erhalten nun Kundeninformationen über:

  • Demografie (Alter, Geschlecht, Beziehungsstatus etc.)
  • Page Likes – von welchen anderen Seiten ist der Kunde ein Fan
  • Location und Sprache
  • Facebook-Nutzung: wie oft besucht der Nutzer mit welchem Endgerät Facebook
  • Kaufaktivität: was und wie hat der Nutzer in Vergangenheit gekauft

Facebook ermöglicht es damit den Werbern ihre Zielgruppen präziser zu analysieren und dadurch optimierte Werbestrategien anzuwenden. Durch die Vielfalt an Suchoptionen und Filtermöglichkeiten ermittelt Audience Insights die Nutzer- und Kundeninformationen effektiver als die bisherigen Tools.

Doch macht Audience Insights den Facebook-Nutzer nicht zu einem gläsernen Menschen? Verkauft Facebook damit die Daten seiner Nutzer nun endgültig vollkommen an Werbekunden? Der US-amerikanische Konzern verspricht natürlich, dass die Daten anoymisiert weitergegeben werden und somit der Datenschutz beachtet und eingehalten werde. Der Marketer hat also keinen detaillierten Einblick in das spezifische (Kauf-)Verhalten eines einzelnen Nutzers. Des weiteren gibt Facebook an auch eigene Daten und Informationen von dritten Parteien wie Acxiom zu verwenden, was bereits im letzten Jahr für Wirbel gesorgt hatte.

Deutsche Werber müssen ohnehin vorerst ohne dieses Tool auskommen, da Audience Insights bisher nur für US-amerikanische Marketers zur Verfügung steht. Für den europäischen Raum wird der Release in einigen Monaten erwartet. Bis dahin kann man sich schonmal in einem ersten Video-Guide einen Eindruck machen.

Titelbild: Screenshot Facebook

Keine Kommentare

Antworten

 
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum