Neue Thüringer Imagekampagne gestartet

Der Thüringer Wirtschaftsminister Matthias Machnig gab jetzt den Startschuss zu einer Werbeoffensive, welche die Stärken des kleinen Landes in der Mitte Deutschlands noch besser in das Licht der Öffentlichkeit rücken soll. Dabei will man zeigen, dass man mehr zu bieten hat als die Rennsteig, Wartburg, Bratwurst und Klöße.

Hier setzt man auf erfolgreiche Unternehmen oder Thüringer, die es international zu etwas gebracht haben wie zum Beispiel Model Eva Padberg. Die Onlinekampagne ist dabei in die Themenbereiche “Wirtschaft & Arbeit”, “Innovation & Ideen”, “Energie & Effizienz”, “Kultur & Natur” und “Leben & Lernen” untergliedert. Hier setzt man ganz klar auf die Speerspitzen der Thüringer Wirtschaft wie Carl Zeiss oder auf Persönlichkeiten wie den Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe. Über die Ziele sagte der Wirtschaftsminister:

„Die Kampagne soll die Stärken Thüringens bekannt machen und das Profil des Landes schärfen.“

Dazu wird sie nicht nur im Netz unter www.das-ist-thüringen.de um neue Sympathisanten für das grüne Herz Deutschlands werben, sondern auch im Fernsehen und im Kino mit einem Imagefilm, über Anzeigen in großen Zeitungen wie der FAZ oder auf Plakaten in den großen Städten. Wie man sich da von der breiten Masse der anderen Werbeanzeigen abheben will, verriet der Minister auch. Er sagte: „In der täglichen Bilderflut brauchen wir starke Motive, um Thüringen zu einer Marke zu entwickeln.“

Und eines dieser starken Motive soll die weltbekannte Brooklyn Bridge in New York sein, die vom aus Mühlhausen stammenden Ingenieur Johann August Roebling konstruiert wurde. Die Macher haben sich zudem vorgenommen, mit Klischees über Thüringen aufzuräumen, Vorurteile zu beseitigen und ein positives Image für das Bundesland zu entwickeln. Man will zeigen, dass es sich hier dank hoher Lebensqualität und interessanter Berufschancen gut leben lässt. Außerdem möchte man die historischen und kulturellen Highlights in den Vordergrund rücken.

Keine Kommentare

Antworten

 
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum