HTTPS bevorzugt: Google markiert Seiten ohne SSL-Verschlüsselung

Google hat sich jetzt auf die Fahnen geschrieben, das Internet sicherer machen zu wollen. Für Seiten ohne SSL-Verschlüsselung wird es nun eng, denn Chrome markiert bereits Webseiten ohne eine entsprechende Verschlüsselung. Schon vor zwei Jahren hatte der Suchmaschinengigant HTTPS als wichtiges Merkmal für das Ranking einer Homepage mit einbezogen. Das dicke, rote X im Browser soll die User und die Website-Betreiber gleichzeitig sensibilisieren. Was sollten Betreiber jetzt beachten?

Neuer Browser von The Pirate Bay zeigt noch Schwächen

Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum hat sich die Filesharing-Plattform The Pirate Bay jetzt die große Aufgabe gesetzt, die Welt zu verbessern. Jedenfalls will man mit dem neuen Browser, der eigentlich genauer gesagt nur aus dem bekannten Firefox und der kostenfreien Anonymisierungssoftware “Tor” besteht, die Zensur in Staaten wie dem Iran und Nordkorea umgehen und so den Menschen dort zu mehr Informationsfreiheit verhelfen. Doch leider hat dieses Softwarepaket ziemlich viele Schwächen.

HTML5 und CSS3: Was geht mit welchem Browser am besten?

Wer für seine Kunden Webseiten erstellt, verwendet oft Techniken wie HMTL5 oder CSS3. Doch oft stößt man an Grenzen bei der Umsetzung seiner Ideen, weil der Browser die jeweilige Technik nicht unterstützt.

© 2008 - 2018 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Datenschutz | Impressum