transfer.sh: Filesharing über das Terminal

Um Dateien zu Syncronisieren nutzen die meisten Dropbox, Google Drive oder Bittorent Sync. Nun kommt mit transfer.sh ein neuer Dienst, welchen man direkt über die Konsole nutzen kann.

Der Dienst transfer.sh stellt nur den Server und eine Anleitung mit deren man über das Terminal Dateien hochladen und wieder herunterladen kann.
Das tolle daran ist die Sicherheit (https-Protokoll) und die Möglickeit seine auch verschlüsselt hochladen zu können. Mit einem max. Upload von 10GB bietet es für 14 Tage einen schnellen und sichereb Cloud-Service. Und das Beste: der Service hierfür ist kostenlos!

Eine umfangreiche Anleitung für den Dienst kann man auf Transfer.sh nachlesen und ausprobieren.

Nachfolgend noch eine kleine Anleitung für den Einstieg

1. Testdatei anlegen

transfer.sh

2. Öffnen diese mit Mac-Vim oder einem Editor der Wahl und schreiben einfach etwas hinein.

transfer.sh1

transfer.sh2

3. Mit dem Befehl “:wq!” speichern man die Datei und schließt Mac-Vim.

Um nun die Daten aus transfer.sh zu laden, reicht folgender Befehl zum Aufruf in der Konsole:

Noch viel besser ist die Möglickeit die Datei vor dem Upload zu verschlüssel und danach auf transfer.sh hochzuladen. Dies erreicht ihr mit folgenden Befehl:

4. Man wird zweimal nach einer frei wählbaren passphrase (password oder einen langen zahlenschlüssel eingeben) gefragt.

Um die Datei nun beim nächsten mal wieder zu entschlüsseln und vom Server herunterzuladen reicht dieser Befehl:

transfer-sh4

Auf der Seite von transfer.sh gibt es zig andere Möglichkeiten Daten auf Viren zu überprüfen, es gibt die Möglichkeit wenn man ssh-keys auf keybase.io signiert und hinterlegt hat, diese als passphrase zu nutzen etc.

Die Entwickler von transfer.sh haben auf GIST einen Alias Befehl hinzugefügt welcher wunderbar nach einfügen in die Konfigdatei von Bash (.bashrc) oder Zsh  ( .zshrc) wunderbar funktionier.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Keine Kommentare

Antworten

Sie müssen eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum