Trends auf der Cebit

Unser tägliches Leben hat sich durch Handys, Smartphones, Computer und Laptops drastisch verändert. Mit diesem Thema setzt sich auch die Cebit dieses Jahr auseinander. Unter dem Synonym „Webcity“ will man die Dimensionen der Technik und des Internets aufzeigen. Zudem haben die Anbieter auch eine ganze Palette an neuen Produkten im Angebot.

Netbooks

Auf der Cebit 2008 haben die Miniatur-Laptops ihren Siegeszug angetreten. Diese sJahr stellen alle namhaften Computerhersteller eigene Geräte vor. Vor allem für Privatnutzer bieten diese Geräte einen echten Mehrwert: Sie klein, leicht und preisgünstig und bieten dafür genug Leistung für Office und Webanwendungen. Die meisten Geräte haben eine integrierte Internetverbindung und sind deshalb für den mobilen Einsatz bestens gerüstet.

Navigationssysteme:
Früher gab es ein Handy und ein Navigationssystem. Mittlerweile sind beide Systeme praktisch verschmolzen. In Handys ist ein Navi eingebaut und manche Navis können telefonieren. Aktuelle Geräte liefern Echtzeitinformationen über Staus und Straßensperrungen und bieten Ausweichrouten an. Zudem sind die kleinen Geräte als Reiseführer zu gebrauchen und zeigen auf Wunsch POIS auf der Fahrstrecke oder am Zielort an.

Mobiles Internet

Das mobile Internet ist schon lange bekannt, doch wurde es kaum genutzt. Das lag zum einem an der langsamen Verbindung und und zum anderen an teuren Datentarifen. Beides gehört nun der Vergangenheit an und Hersteller und Provider präsentieren auf der Cebit individuelle Lösungen.

Keine Kommentare

Antworten

Sie müssen eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum