Video: Das Social Media Experiment

Ein ziemlich lustiges Experiment hat der amerikanische Comedian Jack Vale jetzt mit völlig Fremden in Amerika veranstaltet. Er hat sich in seiner Umgebung genau umgeschaut, nach Leuten, die gerade Facebook-Posts und Tweets mit Geo-Tags gepostet haben und diese dann sofort nach dem Post auf offener Straße angesprochen. Das Ergebnis: Ein echt witziges, aber auch recht verstörendes, Video.

Jeder kennt sie, diese kleinen Geo-Tags, die verraten, wo man sich gerade aufhält und oft verrät man natürlich von selbst auch gleich noch, mit wem. Comedian Jack Vale hat diese Facebook-Posts, Instagram-Bilder und Tweets jetzt einmal abgefischt und sich die Betroffenen auf offener Straße vorgeknöpft. Ziemlich kranke Vorstellung, dass jemand, den man nicht kennt, auf einmal in der Einkaufspassage auf einen zukommt und einen gleich mit Namen anspricht oder das der Fremde weiß, dass man einen Hund hat und wie dieser heißt und aussieht, oder? Aber genau das passiert, wenn man allzu freizügig auf den Social Media-Kanälen mit seinen persönlichen Informationen umgeht. Man sollte also ganz genau darüber nachdenken, was man alles im Netz preisgeben will. Der Comedian sagte über das Experiment: “Ich wollte einfach mal herausfinden wie einfach es ist, an die persönlichen Informationen von komplett fremden Menschen zu gelangen. Und wenn ich schon mal dabei bin, wollte ich sie damit natürlich auch ein wenig erschrecken.” Das Video hier zeigt, wie die Leute reagiert haben. Und eins vorweg, die Reaktionen auf das eigene Verhalten im Netz waren nicht immer positiv:

Keine Kommentare

Antworten

Sie müssen eingeloggt sein um ein Kommentar zu schreiben
© 2008 - 2017 www.fastlane.de - Über uns | Kontakt | Impressum